We rise! – Der alternative CSD 2017 (mit FaulenzA, Suse uvm.) 19.8.!

Wie in den letzten Jahren werden Aktivist*innen einen alternativen CSD in Kassel organisieren, um zu zeigen, dass es auch eine „andere Seite des Regenbogens“, abseits von Regenbogen-Kapitalismus, sexistischen Zuständen in der Queer-Szene und Werbung für Parteien, gibt. Neben guter Musik, freiem Eintritt und günstigem Essen & Trinken, wird es auch inhaltliche Vorträge und Lesungen geben!

Programm:

15 Uhr Beginn
15.30 Uhr Vortrag und Gesprächsrunde zu Homoromantik und Asexualität
17.30 Uhr Lesung „Support your sisters, not your cis-ters“ von FaulenzA
19.30 Uhr Vortrag zu Bisexualität und Biphobie mit Suse
21.30 Uhr Abschlusskonzert von FaulenzA (Zecken/Queer-Rap, Liedermacherin)
im Anschluss Tresen mit Musik von Sasse (u.a. Still loving queer K19)

Für das leibliche Wohl sorgen die Leute von Crab Entertainment mit einer Vokü in den Räumen des Autonomen SchwulTrans*Queer-Referates.

ALL GENDER & REFUGEES WELCOME!

Unterstützt und gestaltet wird der alternative CSD 2017 bisher von:

Autonomes Referat für Frauen- und Geschlechter-Politik (Arfg Uni Kassel)
Autonomes schwultransqueer Referat Uni Kassel
A&O Kassel (Anarchismus in Kassel)
Infoladen an der Halitstraße
Butthurt Zine
Qrew Kassel (qrew.blogsport.eu)
Crab Entertainment Kassel

Advertisements