Anarchistisches Radio Kassel – 7. April

Liebe Menschen!

Am Samstag den 7. April lief wieder das Anarchistische Radio Kassel um 20 Uhr im Freien Radio! Eine Stunde lang sendeten wir libertäre freie Musik und brachten euch auf den neuesten Stand, was in Kassel an antiautoritärer Organisierung so los ist! Schwerpunkte sind dieses Mal die Ankündigungen für April und Mai, darunter auch zwei eigene Veranstaltungen, sowie die Repression und Gesetzeslage rund um die Paragrafen 218 und 219a und b.

Ihr könnt in unsere Sendungen reinhören in Kassel und Umland unter 105,8 Mhz sowie im Livestream auf www.freies-radio-kassel.de
Die Wiederholung läuft am Sonntag, 11.3. um 12 Uhr mittags.

Hier findet Ihr die Sendung als Podcast auf Soundcloud:

Die nächste Sendung mit der A & O läuft am 5. Mai. Alle Sendetermine stehen auch auf dem nachfolgenden Flyer.

Advertisements

We’ve got a distress call for you! 13. April 18 Uhr Uni

Wann: 13. April um 18 Uhr. Wo? An der Uni Kassel, Arnold-Bode-Straße 2, Raum R0401

In dem Vortrag “we’ve got a distress call for you!” wird es zum einen über die aktuelle Grenzpolitik und die Auswirkungen auf die Flucht von Menschen gehen und zum anderen auch um persönliche Erfahrungsberichte von zwei Missionen als Seenotretter*innen.

Die Referent*innen gehen im ersten Teil ihres Vortrages auf die verschiedenen Fluchtrouten und ihre Gefahren ein. Besonders wird hierbei ein Auge auf die europäische Grenzpolitik gelegt. Des Weiteren werden über die verschiedenen Seenotrettungsoperationen von Frontex und der EU referiert, um über Akteur*innen im zentralen Mittelmeer einen Überblick zu beschaffen. Im zweiten Teil möchten die Referent*innen über ihre persönlichen Eindrücke und Erlebnisse berichten, die sie während ihrer zwei Missionen auf einem Schiff von Sea Eye vor der afrikanischen Küste gesammelt haben.

Anarchistisches Radio Kassel – Sendung vom 10. März

Am Samstag 10. März 2018 war um 20 Uhr wieder Anarchistisches Radio Kassel! In der Sendung Lili – Libertäre Informationen lokaler Initiativen stellte die A & O einen Rückblick & Ausblick auf libertäre Veranstaltungen und Aktionen vor, Themen waren dieses Mal: BlockWar sowie die Repression nach G20. Und wie immer viel libertäre und queere Musik!

Ihr könnt in der nächsten Sendung am 7. April reinhören in Kassel und Umland unter 105,8 Mhz sowie im Livestream auf www.freies-radio-kassel.de
Die Wiederholung läuft am Sonntag, 11.3. um 12 Uhr mittags

Hier die Sendung vom 10. März:

22.9. Workshop: Solidarische Perspektiven entwickeln – Jenseits von Wahlen und Populismus

Kampagnenworkshop „Solidarische Perspektiven entwickeln – Jenseits von Wahlen und Populismus“ am 22. September um 18 Uhr im Philipp-Scheidemann-Haus, Raum 105!

Dieses Jahr stehen wieder Wahlen an. Allgegenwärtig wird klar gemacht, dass die Wahlen unser Leben verändern und verbessern würden, wenn Wir nur unsere Stimme abgäben.
Doch Wahlen sind nur eine abstrakte Form von Politik, die eine Mitbestimmung und Gestaltbarkeit simulieren. Die kapitalistischen Verhältnisse und das staatliche System als Ganzes stehen dabei nicht zur Wahl. Ein solidarisches Miteinander ist auf diese Art und Weise nicht möglich.
Angeblich gibt es keine realen Alternativen dazu. Doch Alternativen gibt es, wir müssen sie nur (wieder) wahrnehmen, erproben und erfahrbar machen! Wir müssen uns und andere aktiv einbeziehen!
Lasst uns deshalb auf diesem Workshop Ideen dazu entwickeln, uns selbstbestimmt und solidarisch zu organisieren. Wir wollen bestehende Ansätze gemeinsam mit euch diskutieren und auf ihre Verbreitung hinwirken.
Lasst uns unser Leben in die eigenen Hände nehmen! Weiterlesen

Infostand & Gib-und-Nimm-Tisch beim lady*fest Kassel am 9.9.

Die A & O – Anarchistische Aktion und Organisierung, wird sich am lady*fest Kassel beteiligen, welches am Wochenende vom 8. bis 10. September stattfinden wird. Von 11 bis voraussichtich 19 Uhr werden wir antiautoritäres, anarchafeministisches und queer-anarchistisches Infomaterial auslegen, sowie einige Bücher zu selbigen und ähnlichen Themenkomplexen zum Verleihen haben. Des Weiteren werden wir wieder unseren Gib-und-Nimm-Tisch aufbauen, wo alle Menschen bedingungslos Brauchbares geben und nehmen können! Also bringt vorbei, was ihr nicht mehr braucht und nehmt, was ihr braucht! Wir haben zur Zeit ganz viele Punk-CDs, T-Shirts, Pullis und Kriminalromane. Ihr findet uns an der Kunstuni.

Weiterlesen

Queerfeministischer & antinationaler Block auf dem CSD Kassel – 26.8.

Die qrew schreibt:
Der diesjährige CSD, organisiert von dem Verein „CSD Kassel e.V.“, steht unter dem Motto „Loud-Proud-Queer“. Wie jedoch so häufig ist das, was in Kontexten von CSDs als „queer“ und „politisch“ wahrgenommen wird, nur ein bestimmter Teil queerer Lebensformen und Kämpfe. Häufig dominieren Perspektiven, in denen Themen von Queers of Colour, Trans*Personen, Queers mit Be_hinderung uvm. nur wenig Raum finden. Dass Sexismus, Misogynie, Nationalismus und Rassismus auf vielen CSDs Raum und Platz finden, wird nicht zuletzt in den Texten der dort gespielten Musik deutlich. Für uns bedeutet queer mehr als Homo* Bi* Inter* Trans*. Für uns ist queer eine radikale Kritik an gesellschaftlichen Verhältnissen im kapitalistischen Normalzustand. Die Diskriminierung, Ausgrenzung und Gewalttaten gegenüber LGBT*IQ sind nicht für sich allein zu betrachten. So werden von der Norm abweichende L(i)ebensformen und Identitäten verstärkt von Konservativen und Rechten in das Zentrum politischer Debatten gerückt. Rassistische und nationalistische Argumentationen sind hier eng verknüpft mit Sexismus, Trans*-, Queer- und Homofeindlichkeit. Deshalb wollen wir als queerfeministischer Block sichtbar sein!

Weiterlesen